Sie sind hier: Thema > Aktuell
Donnerstag, 10. Dezember 2015 / Rekurs gegen Primatenversuche abgelehnt: Unverständlicher Entscheid

Rekurs gegen Primatenversuche abgelehnt: Unverständlicher Entscheid

Heute wurde seitens des Zürcher Regierungsrates verkündet, dass die geplanten Versuche an Affen an der ETH Zürich verhältnismässig und damit bewilligungsfähig seien. Diese Nachricht bestürzt nicht nur Animalfree Research


Zur Erinnerung: Die geplanten Versuche ähnelten in vielerlei Hinsicht den Versuchen von 2008, die 2009 vom Bundesgericht in einem finalen Entscheid abgelehnt wurden. Eine der wesentlichen Begründungen für diesen Entscheid war damals die besondere Würde der Primaten. An dieser Würde hat sich – zumindest nach unseren Informationen – in den vergangenen Jahren nichts Wesentliches geändert.

 

Bis heute bestand die Hoffnung, dass dieser Bundesgerichtsentscheid zu einem grundlegenden Sinneswandel bei den Entscheidungsträgern geführt hätte. Diese Hoffnung hat sich heute in Nichts aufgelöst: Der Rekurs, den drei Mitglieder der zuständigen Kommission eingelegt haben, ist abgelehnt worden.

Wie weiter? Noch ist dieser Entscheid nicht abschliessend rechtskräftig. Die Rekurrierenden können das Verfahren an das Verwaltungsgericht als nächsthöhere Instanz weiterziehen.  Wir hoffen, dass sie den langen Atem haben, dies zu tun.

 

Denn die Errungenschaft dieses Bundesgerichtsurteiles darf nicht so einfach wieder zunichte gemacht werden!

 

 

 

Frühere Meldungen von Animalfree Research: