Sie sind hier: Thema

Wir ersetzen Tierversuche

Animalfree Research war seit seiner Gründung 1976 sehr vielseitig angelegt: Projektförderung und – begleitung, politische Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Einsitz  in Gremien; überall wo das Los der Versuchstiere positiv beeinflusst werden kann, hat die Stiftung sich eingebracht. So ist es auch in unserem Leitbild festgelegt. Konsequent in der Sache, aber dialog- und wenn nötig, kompromissbereit: dies zeichnet uns aus, und hat uns zu einem gefragten Diskussionspartner gemacht.

 

Unsere Vision ist eine Welt ohne Tierversuche. Ein wichtiger Weg dorthin ist die Unterstützung von Projekten, die sich mit der Erforschung und Entwicklung von tierfreien Alternativmethoden befassen. 

 

Natürlich ist es mit der Entwicklung von Alternativmethoden allein nicht getan. Es muss auch dafür gesorgt werden, dass der neue Test möglichst flächendeckend in anderen Labors eingeführt und angewandt wird (die sogenannte Implementierung). Dazu muss einerseits die wissenschaftliche Welt über deren Existenz informiert werden. Zum anderen müssen die Behörden, die Anträge auf Tierversuche genehmigen müssen, Bescheid wissen. Denn im Gesetz ist festgelegt: Existiert eine geeignete tierfreie oder tierschonende Methode, so muss diese auch angewandt werden!

  

Zu diesem Zweck wurde bereits 1984 die wissenschaftliche Fachzeitschrift ALTEX (Alternativen zu Tier- Experimenten) ins Leben gerufen. Von sehr kleinen Anfängen hat sich dieses Journal zu einem vielgelesenen Blatt entwickelt, das mittlerweile viermal im Jahr erscheint. 2006 wurde ALTEX zur ALTEX Edition und von unserer Stiftung unabhängig, blieb aber eng und freundschaftlich mit uns verbunden. Um die ethischen und philosophischen Aspekte über all der Wissenschaft nicht zu kurz kommen zu lassen, erscheint in ALTEX Edition zusätzlich zweimal jährlich eine Ausgabe von TierEthik.