Sie sind hier: Beratung

Beratung

Animalfree Research fördert seit 1976 versuchstierfreie Forschung. Im Laufe der Jahre sind (in der Schweiz und international) weitere Institutionen hinzugekommen, die dies ebenfalls tun, wie z.B. die Stiftung Forschung 3R . So ist im Laufe der Jahrzehnte ein beachtlicher Bestand an Alternativmethoden zum Tierversuch entstanden. Aber werden diese Methoden von den Forschern auch konsequent genutzt?

Tierversuchsfreie Forschen und Anwendung von Alternativmethoden - Animalfree Research stellen ihr Fachwissen gerne zur Verfügung
Tierversuchsfreie Forschen und Anwendung von Alternativmethoden - Animalfree Research stellen ihr Fachwissen gerne zur Verfügung

Dies zu überprüfen, ist schwer möglich. Es gibt aber Hinweise dass dies nicht der Fall ist. Insbesondere fehlt es am Wissen um diese Ressourcen. Dies erstaunt, denn das 3R Konzept ist mittlerweile in der Wissenschaftswelt fest verankert. Dennoch gibt es mehrere grundlegende Probleme:

Alle 3R Organisationen haben strikt darauf geachtet, dass die erarbeitete Alternativmethode in einem wissenschaftlichen Fachjournal veröffentlicht wird. Dabei konnte man allerdings vor 1-2 Jahrzehnten nicht ahnen, in welchem Ausmass die Informationsflut (und die Zahl der wissenschaftlichen Zeitschriften) anschwellen würde. Die Lage ist mittlerweile so unübersichtlich, dass man teilweise auch mit fundierten Kenntnissen und viel Zeit und gutem Willen eine in vitro Methode nicht mehr finden kann. Zu diesem Zweck wurde im Juli 2012 der «ECVAM Search Guide  for Animal Alternatives» veröffentlicht. Er stellt Datenbanken und mögliche Suchstrategien vor, die eine gezielte Suche nach 3R Methoden ermöglichen soll.

In der Regel sind die erarbeiteten Alternativmethoden auf der Website der entsprechenden 3R Organisation aufgeführt. Um sie dort wiederzufinden, muss ein Forscher von der Existenz der Organisation Kenntnis haben und auch wissen, dass auf der dortigen Homepage Methoden beschrieben werden, die für die eigene Arbeit relevant sein könnten.

Um Forschern bei ihrer Recherche zu 3R helfen zu können, braucht es also konkrete Hilfestellung. Diese möchte Animalfree Research in den nächsten Jahren aufbauen. Denn die beste in vitro Methode nützt nichts, wenn sie nicht angewandt wird. Hier können wir unsere Expertise für alle Seiten gewinnbringend einsetzen.